Eine Autobatterie laden

Warum man eine Autobatterie laden muss: Welcher Autofahrer hat nicht schon einmal seinen Wagen starten wollen, doch die Batterie hat bei der Erfüllung ihre Aufgabe versagt. Gerade in kalten Winternächten neigen ältere Energiespeicher dazu, ihren Dienst aufzugeben. Dann heißt es, schnellstmöglich die Autobatterie laden. Ein glücklicher Zufall wäre in diesem Moment, wenn ein anderer Autofahrer seine Hilfe mit einem Starterkabel anbieten würde.

Das Starterkabel würde dann die beiden Batterien verbinden und so die leere Batterie beim Startvorgang unterstützen. Wenn dieser erfolgreich war, kann man die Batterie während der Fahrt wieder durch die Lichtmaschine weiter aufladen lassen. Wenn diese Lösung nicht möglich ist, muss die Batterie mit einem Ladegerät wiederbelebt werden.

Dabei sollten unbedingt nachfolgende Regeln beachtet werden

Der Vorgang eine Autobatterie laden zu wollen sollte immer im abgeklemmten Zustand geschehen. Am besten, man entfernt dazu die Batterie aus dem Fahrzeug. Grund dafür sind die hohen Spannungen, die in den Ladegeräten anliegen, diese könnten die Funktion der Bordelektronik beeinträchtigen. Beim Abklemmen immer zuerst den Minuspol entfernen, dieser ist in der Regel schwarz und mit einem Plus-Zeichen versehen. Dann muss die Autobatterie an das Ladegerät angeschlossen werden, bevor man den Stecker der Ladestation in die Steckdose steckt.

Wer eine Autobatterie laden möchte, sollte dazu ein Starterkabel nutzen

Wer eine Autobatterie laden möchte, sollte dazu ein Starterkabel nutzen

Haben die sechs Zellen der Batterie abschraubbare Verschlüsse, so sollten diese vor Beginn des Ladevorgangs entfernt werden. Das beim Autobatterie laden manchmal entstehende Knallgas kann so ungehindert entweichen. Dabei besteht Explosionsgefahr, Rauchen sollte deshalb unbedingt vermieden werden. Nach Beenden des Ladevorgangs muss zunächst das Ladegerät vom Netz genommen werden, erst danach kann man die Anschlusszangen von der Batterie entfernen. Das Ladegerät schaltet sich nach Beendigung des Ladevorgangs selbstständig ab.

Bei Batterien, die nicht vollkommen wartungsfrei sind, muss nach dem Autobatterie laden, unbedingt die Säure in der Batterie überprüft und gegebenenfalls mit destilliertem Wasser aufgefüllt werden. Dabei sollte der Kontakt mit der ätzenden Säure vermieden werden. Nachdem die Aktion Autobatterie laden beendet ist, muss der Energiespeicher wieder ordnungsgemäß im Fahrzeug eingebaut werden. Dabei ist auf umgekehrte Reihenfolge gegenüber dem Ausbau zu achten.

Immer zuerst den Pluspol wieder anbringen, danach den Minuspol befestigen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *